FAQ

Welche Tragehilfe ist die Beste?

Leider kann man das pauschal gar nicht sagen. Es gibt viele sehr gute Tragehilfen und auch einige weniger gute Tragehilfen. Aber selbst bei den guten Tragehilfen verhält es sich wie mit einem Schuh; nur weil ein Schuh eurer besten Freundin perfekt passt, heißt dies noch lange nicht, dass er auch euch passen wird.

Bei einer Beratung finde ich darum gerne mit euch gemeinsam heraus, welche Tragehilfe für EUCH die Beste ist 

 

Wo berätst du überall?

Ich berate natürlich in Karlsbad und allen anliegenden Dörfern. Insgesamt befindet sich mein Beratungsbereich zwischen Pforzheim und Karlsruhe und schließt somit z.B. Waldbronn, das Pfinztal, Ettlingen, Remchingen und auch den Enzkreis ein.

Fragt einfach nach, wenn ihr unsicher seid. Es besteht zudem auch immer die Möglichkeit, Beratungen in meinen eigenen Räumlichkeiten durchzuführen.

 

Kann man dich für Fortbildungen oder Workshops buchen?

Natürlich kann man das! Kontaktiert mich einfach und wir besprechen eure Vorstellungen und Wünsche.

 

Mein Baby will nicht getragen werden, kann man da etwas machen?

Es gibt zahlreiche Gründe, warum ein Baby oder Kleinkind den Anschein erweckt nicht getragen werden zu wollen. Oftmals liegt dies aber nicht am Tragen an und für sich, sondern an Begleiterscheinungen. Bei einer Beratung finde ich gerne mit euch heraus, wie sich auch euer Baby gerne tragen lässt.

 

Mein Baby hat Koliken, kann eine Babymassage helfen?

Innerhalb der Babymassage lernt ihr Techniken, die Babys bei Koliken und Blähungen helfen und diese lindern können. Gerne bringe ich euch diese in einem Kurs oder unter Einzelanleitung bei. 


Mein Baby weint beim Einbinden in das Tragetuch, kann es sein, dass ihm das Tragen nicht gefällt?

Es gibt viele Gründe warum ein Baby beim Binden weint. Manchmal hängt dies mit der Unsicherheit des Tragenden zusammen und legt sich, wenn sich eine gewisse Routine eingespielt hat. Manche Babys mögen auch schlicht den Akt des gebundenwerdens nicht, sind dann aber ruhig und ausgeglichen wenn sie ersteinmal richtig im Tragetuch sitzen. Sollte euer Baby aber auch im Tragetuch oder der Tragehilfe dauerhaft weinen, sollte man sich auf die Suche nach den Ursachen machen, hierbei helfe ich euch natürlich gerne.

 

Kann ich mein Baby verwöhnen wenn ich es trage?

Ein Baby kann nicht verwöhnt werden und erst recht kann dies nicht dadurch geschehen, dass man es trägt. Babys sind es seit jeher gewohnt getragen zu werden und im engen Kontakt zu seiner Mutter oder zu anderen Bezugspersonen zu stehen. Wusstet ihr, dass der Kinderwagen erst an die 120 Jahre alt ist? Vorher war es ganz normal sein Baby zu tragen.

 

Lernt mein Baby erst später laufen wenn ich es viel trage?

Euer Baby wird genauso wie jedes andere Baby auch laufen lernen.

Es gibt sogar Experten die behaupten, dass sich getragene Kinder motorisch besser entwickelt als ungetragene Kinder. 

 

Mein Baby weint beim Massieren, soll ich trotzdem weiter machen?

Eine Babymassage soll nur dann durchgeführt werden, wenn ein Baby dazu bereit ist. Weint es, signalisiert es, dass es nicht massiert werden möchte. In solch einem Fall sollte die Massage abgebrochen werden.

Fängt das Baby allerdings immer bei einer bestimmtem Massagetechnik an zu weinen, sollte im Zweifel einen Arzt aufgesucht und um Abklärung gebeten werden.

 

Ich bekomme vom Tragen Rückenschmerzen, ist das Tragen vielleicht gesundheitsschädlich?

Durch ein gut gebundenen Tragetuch oder eine gut eingestellte Tragehilfe solltet ihr grundsätzlich keine Rückenschmerzen bekommen. Sollte dies doch der Fall sein, empfiehlt es sich zu überprüfen, ob ihr euer Baby richtig tragt. Vielleicht braucht ihr eine andere Bindeweise oder eine andere Tragehilfe, mit der ihr euch wohler fühlt. Ich helfe euch gern dabei herauszufinden, wie ihr wieder beschwerdefrei tragen könnt.

 

Ab wann darf ich mit meinem Baby schwimmen gehen?

So viele Experten es gibt, so viele Meinungen gibt es zu diesem Thema. Es gibt Empfehlungen in denen ein Besuch im Schwimmbad ab dem ersten Lebenstag gut geheißen wird. Es gibt aber auch die Expertenmeinungen, die eine Wartezeit von vier Wochen oder gar drei Monaten empfehlen. Andere raten einen Schwimmbadvesuch im ganzen ersten Lebensjahr ab. Ich rate euch - wenn gesundheitlich nichts dagegen spricht - darauf zu achten, was sich für euch richtig und gut anfühlt um dann zu entscheiden, ab wann ihr euch einen ersten Schwimmbadbesuch zutraut.

Ich persönlich biete Babyschwimmkurse ab einem Alter von 3 Monaten an. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Familienraum Karlsbad